trans

Interaktives Theater mit geführter Tageswanderung

TERMINE 2017

noch am 26., 27. und 28. August

Gewinner des Hauptpreises "Vorarlberger Tourismus-Innovationen 2016"

Basierend auf Zeitzeugenberichten, historischen Dokumenten und literarischen Texten von Franz Werfel, Jura Soyfer u.a. spürt das teatro caprile in theatralischen und tänzerischen Streiflichtern den Fluchten während der NS Zeit nach: Der Entwurzelung dieser Menschen, ihren Strapazen in einer hochalpinen Region, ihrer oftmals tödlichen Abhängigkeit von lokalen HelferInnen inmitten kleinräumiger Dorfstrukturen und sozialer Kontrolle oder der Menschlichkeit der Grenzwächter. Dabei wird die Bedeutung lokaler Geschichte und ihrer Protagonisten innerhalb nationaler und internationaler Politik besonders sichtbar. Emotionale Dichte und historische Fakten machen „Auf der Flucht“ zu einem beeindruckenden kulturellen und künstlerischen Event. Gespielt wird im Hotel Madrisa, in Alphütten und im freien Gelände, die dargestellten Figuren und das Publikum durchmessen gleichermaßen das herrliche Gebirgspanorama in Richtung Sarotla-Joch.

Medienberichte:

Treffpunkt an allen Terminen: 9 Uhr Kirche Gargellen (Montafon / Vorarlberg)

Dauer ca. 5 1/2 Stunden
Anstieg 500 Höhenmeter ! = (netto ca. 90 Minuten)
Die Mitnahme von Hunden ist verboten !!!!

KARTEN:

24,-- (19,-- für Mitglieder von Heimatschutzverein Montafon oder Vorarlberger Museen)
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt !
Kartenreservierung bitte bei +43 050 6686, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Onlinebuchung
Quartiere: Gargellen Tourismus

 SAR Maria KingTEAM

Spiel: Roland Etlinger, Katharina Grabher, Maria King, Andreas Kosek und Mark Német
Konzept: Katharina Grabher
Choreographie: Maria King
Textzusammenstellung & Regie: Andreas Kosek
Begleitung: Friedrich Juen und Herbert Egle
In memoriam: Wilfried Sandrell

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Verkürzte Wanderungen und Szenen in trockenen Ausweichquartieren sind vorbereitet.
Labestation auf dem Rückweg: Alpe Rongg.

Der Aufstieg von Gargellen erfordert Trittsicherheit und eine entsprechende Grundkondition.
Überdies wird eine bergwegtaugliche Ausrüstung (Schuhe mit griffiger Sohle, Regenschutz, ev. Wanderstöcke) empfohlen.
Bitte nicht vergessen: Wasser und ggfs. einen kleinen Imbiß sowie SONNENSCHUTZ
Fernglas mitnehmen !

Entstanden 2013 als Kooperation der Montafoner Museen mit dem teatro caprile im Rahmen von Septimo 2013
Premiere: 15. September 2013
Folgetermine 2014: 28. und 29. Juni / 25., 26. und 27. Juli
Folgetermine 2015: 10.- 12. Juli und 28.- 30. August
Folgetermine 2016: 15.- 17. Juli und 26.- 28. August
Folgetermine 2017: 14.- 16.Juli und

 

DSC0306
DSC0257
DSC0312
DSC0314
DSC0333
DSC1214
DSC1219
DSC1254
DSC1262
auf-der-Flucht-FJuen

Literatur:

Grenzüberschreitungen. Von Schmugglern, Schleppern, Flüchtlingen (Hrsg.: Edith Hessenberger)
(Sonderband 5 zur Montafoner Schriftenreihe, 2008)

 SAR Montafon Logo Logo VBG auf Weiss SAR hotel madrisa logo SAR SPKBludenz blau SAR Gargellner Bergbahnen Logo SAR Gargellen JSR logo juedmuseum ems  SAR logo museum NEUSAR IllwerkeSAR Malin neuJSR zukunftsfondslogoSAR erinnern logo 2zlg