trans

Der erste große Krieg - die letzten Tage der Menschheit

Produktionen 2018
Datum: Donnerstag, 24. Januar 2019 18:30 - 20:30

Veranstaltungsort: ZUSATZVORSTELLUNG Bezirksmuseum Leopoldstadt  |  Stadt: Wien, Österreich

Von den Schüssen in Sarajewo 1914 bis zur Ausrufung der Ersten Republik 1918.  Wir spüren all den staatstragenden Eitelkeiten und persönlichen Unzulänglichkeiten derjenigen nach, die ihren Gewinn aus Waffenverkäufen und gesteigerten Auflagenzahlen in diesem ersten medial durchinszenierten Krieg, erhofften. Wir sind irritiert von den Gesitlichen, die den unter der Mangelwirtschaft leidenden Menschen erklärten, dass der Krieg ein Gottesdienst sei und den Medizinern, die aus diesem globalen Experimentierfeld neueste Erkenntnisse zu gewinnen sich freuten und mit der elektrischen „Kaufmann-Kur“ halfen zaudernde bzw. zitternde Soldaten fronttauglich zu machen. Und wir lauschen Briefen der Standschützen, die Haus und Hof verlassen mussten, um an den italienischen Gebirgsfronten verheizt zu werden.
EINTRITT: Großzügige SPENDE
RESERVIERUNGEN: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Karte


 

Alle Daten


  • Donnerstag, 24. Januar 2019 18:30 - 20:30